Bezirksliga 03 Heimspiel

geschrieben am 18.09.2016 um 23:04 Uhr von Christian Hansen

 

TSV Clauen/Soßmar I - SSG Algermissen  1:3 (15:25; 20:25; 26:24; 21:25) 


Der erste Satz gegen den Landesligaabsteiger aus Algermissen begann nervös. Schnell lagen wir 2:8 hinten und wir hatten mühe, dem hohen Tempo der Gäste zu folgen. So kam es, dass der erste Satz schnell mit 15:25 verloren ging.

In den zweiten Satz starteten wir dann etwas besser und konnten dem Spiel des Gegners folgen. Nun kamen wir immer besser ins Spiel und konnten auch einige starke Aktionen am Netz für uns entscheiden. Bis zum Spielstand von 20:20 gelang es uns den Satz offen zu gestalten, ehe eine Aufschlagserie der Gäste uns um den Satzgewinn brachte. Mit 20:25 ging dieser Satz leider verloren.

Im dritten Satz hatten wir nun ins Spiel gefunden. In der Feldverteidigung wurde um jeden Ball gekämpft, das Zuspiel war nun variantenreicher und Angriffe wurden überlegt zu Ende gespielt. Der Lohn war eine 24:21 Satzführung, die durch drei leichte Fehler leichtfertig wieder verspielt wurde. Doch die Mädels erkämpften sich einen weiteren Satzball, der eingeleitet von einem druckvollen Aufschlag von Kim Goldt, genutzt wurde. Mit 26:24 gewannen wir Satz Nummer drei.

Der vierte Satz begann dann wieder ausgeglichen bis zum Spielstand von 14:14. Nun setzte sich die Gastmannschaft wieder etwas ab und wir mussten einem 3-Punkte-Rückstand hinterher laufen. Dies gelang uns, trotz großem Kampf, leider nicht und wir mussten den vierten Satz mit 21:25 abgeben.

Trotz der Niederlage war dieses Spiel eine starke Leistung gegen eine Mannschaft, die letzte Saison erst in der Relegation abgestiegen ist.

 

TSV Clauen/Soßmar I - MTV SG Borsum/Harsum/Achtum  3:1 (25:22; 25:18; 23:25; 25:15)


Gegen den Aufsteiger begannen wir souverän. Gute Aufschläge setzten den Gegner unter Druck und wir konnten uns eine komfortable 16:9-Satzführung erspielen. Leider haben wir danach kurzfristig das Volleyballspielen eingestellt, was Borsum/Harsum wieder heran brachte. Der Weckruf erfolgte in der Auszeit beim Spielstand von 23:21 und wir konnten den Satz am Ende noch mit 25:21 gewinnen.

Satz Nummer zwei war dann wieder guter Volleyball von uns, der Mittelblock um Kim Goldt und Jeanette Goor funktionierte gut und die Gäste wurden immer unsicherer. Unsere Angriffe über die Außenposition waren präzise und die Feldabwehr war flink auf den Beinen. Mit 25:18 gewann wir auch Satz Nummer zwei.

Umso unerklärlicher ist der dritte Satz gewesen. Kein Spielaufbau, keine Bewegungen in der Annahme und viele leichte Fehler im gesamten Spiel brachten uns den Satzverlust. Mehr ist zu diesem Satz nicht zu sagen.

Im vierten Satz merkte man der Mannschaft an, dass sie den dritten Satz wieder gut machen wollten. Alle waren noch einmal hellwach und es wurde wieder um jeden Ball gekämpft. Das Aufschlagspiel war wieder druckvoller und die Angriffe wurden konsequent beendet. Deutlich mit 25:15 holten wir uns den Spielgewinn.

 

Gespielt haben: Nadja Schneider, Nina Jacob, Hilke Dierk, Janette Möllering, Kim Goldt, Jaqueline Goor, Jeanette Goor (Mannschaftsführerin) und Sina Langeheine, Trainer Christian Hansen

Zurück